Bruno Reisdorff

My blogs

About me

Gender MALE
Location Köln, NRW, Germany
Introduction Was wächst und gedeiht, stimmt mich freudig; bedenkliche Bedingungen, die eine positive Entwicklung erschweren oder verunmöglichen, machen mich sehr nachdenklich, und berechtigte Fragen sowie angemessene Reaktionen werden - zumindest aus meiner Sicht - unvermeidlich. Ich gehöre keiner Glaubens- oder Weltanschauungsgruppe an, bin aus Überzeugung nirgendwo Parteimitglied, und ich warne immer wieder davor, fragenscheu Vorstellungen folgen zu wollen. Ich halte nichts von »gläubigen Folgsamkeits-Bewegungen« und werde grundsätzlich nicht als nachahmenswertes Vorbild auftreten. Ich bin nicht konfliktscheu und interessiere mich in allen für mich erkennbaren Zusammenhängen für die Frage „was geschieht (hier) eigentlich wirklich?“ Was mir wichtig ist, notiere ich seit Jahren fragend, berichtend und kommentierend - ohne Themenbegrenzung. Viele meiner „aufgeschriebenen Gedanken“ sind Reaktionen auf konkret geäußerte Unveränderlichkeits-Wunschvorstellungen - nicht nur „dogmatisch gemeinter Übernatürlichkeits-ART“ -, die ich für „absurd geschehensfern“ halte. Denn »Übernatürlichkeit« bleibt ein um Ausgrenzung bemühter Begriff, für den es NATÜRLICH keine „vernünftige Entschuldigung“ gibt.
Interests Ich bin kein Weisheits-Liebhaber - sondern „nur“ brennend geschehensinteressiert. Die „primitiv-lineare Vorstellungswelt der bösen Unvernunft“ sollte von einer nüchternen Entlarvung nicht WEITERHIN »aus sentimentalisierend↔herzlicher Rücksichtnahme verschont« BLEIBEN... Seit dem 17. Dezember 2008 um 16:00 Uhr beginnt diese Internetseite „unter“ der Überschrift-Frage WAS GESCHIEHT? mit folgenden DREI SÄTZEN: 1. Geschehen/Werden bleibt unzertrennlich. 2. Geist ist (bleibt), dass ausschließlich zwischen geschieht/wird. 3. »Ungeist« beweist »hingegen«, wer das mit allen passend erscheinenden Mitteln »nichtwahrhaben« will. „In“ den 10 Jahren, die seit diesem Beginn „verstrichen sind“, war leider sehr üblich, dass die „primitiv-lineare Vorstellungswelt der bösen Unvernunft“ von einer nüchternen Entlarvung WEITERHIN »aus sentimentalisierend↔herzlicher Rücksichtnahme extrem weitgehend verschont BLIEB«! WEIL »SCHUL-gesetzlich geregelte BEFREIUNG vom FACH PHILOSOPHIE« offenbar bis heute vielfach »üblicher Normalfall« bleibt – und so sogar simpelste erkenntnistheoretische FRAGEN „mithilfe primitiv-linear festgezurrter Glaubens-Gebäude“ nicht nur „religiös gemeinter ART“ regelrecht »systematisch ausgesperrt bleiben« –, mache ich inzwischen „10 Jahre lang... auf dieser Internetseite“... aufmerksam auf Aktuelles zur SITTLICHEN WELTORDNUNG (sogar „an der Naturordnung vorbei…“) des »NULL=NICHTS«-gläubigen KREATIONISMUS…
Favorite Movies Lieblings-Zitat: "Wenn einer in die Irre geht, dann heißt das noch lange nicht, daß er nicht auf dem richtigen Weg ist." - Hans Bemmann, Stein und Flöte
Favorite Music Naturgeräusche
Favorite Books ... trotzdem JA zum Leben sagen / Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager - von Viktor E. Frankl — UND das 2015 erschienene Buch: Etwas mehr Hirn, bitte - von Gerald Hüther (ISBN 978-3-525-40464-5). Außer diesen beiden Büchern... „gibt es natürlich“ viele Bücher, die ich „keineswegs weniger schätze“. Ich nenne hier nur 5 Autoren: MOSES MENDELSSOHN, MARTIN M. BUBER, ERICH P. FROMM, ARNO GRUEN, HANS-PETER DÜRR.