C. Lange

My blogs

About me

Gender MALE
Industry Arts
Occupation Maler, Fotograf, Schriftsteller
Location Berlin, Berlin, Germany
Links Audio Clip
Introduction In allem, was ich mache, suche ich zwischen Fotografie, Malerei, Skulptur, Literatur, Wissenschaft und Philosophie den gemeinsamen Nenner (auch nach unlösbaren Konflikten). Ich bin davon überzeugt, dass wir an den Punkt gekommen sind, wo man ganz große wie ganz kleine Geschichten neu erzählen kann und auch muss. Das setzt, utopisch gesprochen, eine Verrücktheit und Verrückbarkeit voraus - ausreichenden Gegenwahnsinn gegen den herrschenden, was ohne Kunst - nur durch Technologien - nicht zu bekommen sein wird. Ein krasses Beispiel der verzerrten europäischen Geschichte ist die unüberwindbare Antike mit ihrer nie geschriebenen Geschichte der Kentaurinnen. Weitere Beispiele sind die falsch verstandenen Skulpturen an Kirchen des 11., 12. bis 16. Jahrhunderts (hunderttausende Kragsteine) oder die Ignorierung von Fray Bartolomé de las Casas. Um diesen Kern herum zentrierte sich meine künstlerische Arbeit, Malerei, Literatur und Dichtung. Europäer sind öfters meine Freunde. Ich bin aber nie der Komplize meiner Freunde oder gar meiner Familie.